IFLW - Institut für integratives Lernen und Weiterbildung: Entwicklungsdiagnostik im Kindergarten- und Vorschulalter Startseite | Über uns | Kontakt

Entwicklungsdiagnostik und -einschätzung im Kindergarten- und Vorschulalter

Blockseminar mit Dr. Thorsten Macha im Rahmen der Ausbildung zur Frühförderin / zum Frühförderer in Hamburg

Den Entwicklungsstand von Kindern einzuschätzen, Entwicklungsauffälligkeiten möglichst früh zu erkennen, Risiken richtig zu bewerten und die nötigen Schritte daraus zu ziehen ist ein wichtiges Anliegen von Entwicklungsdiagnostik. Zentral ist dabei die Frage, welche Merkmale und Fähigkeiten eines Kindes erfasst werden müssen, um den Entwicklungs- und Leistungsstand präzise zu beschreiben und welche Aufgaben von einem Kind gekonnt werden sollten, um eine normale Entwicklungsabfolge beschreiben zu können. Welche Fähigkeiten sind beim Eintritt in die Grundschule bedeutsam und wie kann man diese Fähigkeiten erfassen? In dem Seminar wird der von Dr. Thorsten Macha mitentwickelte Entwicklungstest 6 Monate - 6 Jahre (ET 6-6) vorgestellt. Der Test ermöglicht die Erstellung eines Entwicklungsprofils über motorische, kognitive, sprachliche und sozial-emotionale Fertigkeiten und eignet sich zur Beschreibung von Entwicklungsverzögerungen, zur Feststellung und Spezifikation von Förderbedarf sowie zur Entwicklungsverlaufskontrolle. Sie erhalten eine fundierte Einführung in die Besonderheiten und Erfordernisse psychologischen Testens im Kindesalter, in das Verfahren selbst sowie eine praxisnahe Einarbeitung in Durchführungs- und Auswertungsroutinen (z.B. Materialien, Protokollierung, Erstellung sowie Interpretation der Entwicklungsprofile).


Blockseminar mit Dr. Friedrich Voigt im Rahmen der Ausbildung zur Frühförderin / zum Frühförderer in Oberschleißheim b. München

Die Früherkennung und diagnostische Einschätzung von Entwicklungsauffälligkeiten gründet auf der genauen Kenntnis der kindlichen Entwicklung und den wesentlichen Einflussfaktoren auf die Entwicklung eines Kindes. Eine erste Einschätzung, wie gut sich ein Kind entwickelt, erlauben die Meilensteine der Entwicklung, die auch wichtige Entwicklungsaufgaben im Kleinkindalter und in der Vorschulzeit abbilden. Das Seminar vermittelt Grundlagen der frühen psychomotorischen, sprachlichen, kognitiven und sozialen Entwicklung. Aufbauend werden die Verlaufsmerkmale der aufgeführten Entwicklungsfunktionen dargestellt und die Zusammenhänge zur sozialen Integration und schulischen Prognose besprochen. Typische Formen von Entwicklungsstörungen, ihr Verlauf und ihre langfristige Prognose werden anhand von Fallbeispielen erörtert. Entwicklungsauffälligkeiten müssen quantitativ und qualitativ eingeordnet werden: Wie groß ist der Entwicklungsrückstand in verschiedenen Entwicklungsbereichen und welche qualitative Bedeutung haben bestimmte Funktionsstörungen in der Entwicklung, z.B. in der Sprache oder in der Kognition? Diese Themen werden systematisch an Fallbeispielen und den charakteristischen Entwicklungsprofilen von Kindern dargestellt. Ausgehend von dem Entwicklungsprofil der psychomotorischen, kognitiven, sprachlichen und sozial-emotionalen Fertigkeiten wird die Frage der Förderplanung erarbeitet. Dabei werden Sie eine Reihe von entwicklungsdiagnostischen Verfahren kennen lernen, die entweder als Screeningverfahren oder als ausführliches entwicklungsdiagnostisches Verfahren eingesetzt werden können. Auch Fragen der Intelligenzentwicklung und der schulischen Integration werden einbezogen. Eine wichtige Zielsetzung des Seminars ist es schließlich, die Beobachtung kindlicher Fähigkeiten in Alltagssituationen zu schulen. Wie kann ich die Entwicklung eines Kindes in verschiedenen Altersstufen im Spiel und in Gruppensituationen beobachten und vorläufig einschätzen? Wo liegen die Grenzen der Beobachtung und welche Untersuchungsmethoden sind dann im nächsten Schritt erforderlich? Das Seminar wird sich auf die Altersspanne zwischen 2 1/2 und sechs Jahren konzentrieren.


IFLW - Institut für integrative Lerntherapie und Weiterbildung
E-Mail
Copyright © · Haftungsausschluss · Datenschutzerklärung · Impressum